Lügenparade des Lügenbarons

Ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit präsentieren wir die unsere Sammlung von mehr oder minder einfallsreichen Lügen, die St. Schnorrer je nach Verwendungszweck mit Variationen auftischt. Hast du die eine oder andere davon auch schon gehört?

Geschäft: "Mein eigenes Reisebüro habe ich leider verloren, weil meine Geschäftspartner mich schamlos hintergangen haben."

"Ich bin Geschäftsfüher in der Firma meines Göttis (Patenonkels)."

"Demnächst werde ich im Wallis (in Leukerbad) ein altes Hotel übernehmen und wieder eröffnen."
Diese Lüge wird offenbar sogar mit einer Dokumentation untermauert.

"Mein Götti verkauft zurzeit all seine vielen Firmen, ich muss oft an Sitzungen dabei sein. Er braucht mich oft von einer Minute auf die andere."

"Ich habe die Website für die Firma meines Göttis gemacht."
Ist ein Internetzugang vorhanden, wird auch gleich die passende Website gezeigt. Vindicta, selber Webmaster, hat eine erste technische Frage gestellt, worauf St. Schnorrer sofort relativiert hat, er sei lediglich für den Inhalt verantwortlich gewesen.

"Ich muss eine (hohe) Busse bezahlen, weil ich Schwarzarbeiter beschäftigt habe."

"Wenn ich bis morgen keine Anzahlung für ? machen kann, verliere ich meine Stelle."

"Ich habe diese Sache meinem Anwalt übergeben."


Weiter zu den Wohnungslügen!